Home News Einladung zur SOTA-Wanderung des OV C06
Einladung zur SOTA-Wanderung des OV C06 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DJ2FR   
Mittwoch, den 08. Mai 2019 um 17:42 Uhr

Liebe Funkfreunde, Bergfreunde , Naturliebhaber, Sportbegeisterte, Gipfelstürmer, SOTA-Aktivierer,

ich lade Euch, eure Familien und Freunde recht herzlich ein, am Samstag, den 15. Juni, in einer großen Gemeinschaft den " Wank " bei Garmisch Partenkirchen zu besteigen. alt

Der Wank mit der SOTA Referenz DL/EW-001 ist der bekannte Hausberg von Garmisch-Partenkirchen, 1780 Meter hoch und liegt im Süden des Estergebirges. Eine tolle Aussicht kann der Wanderer auf das Wettersteingebirge mit der Zugspitze und Alpspitze sowie auf Garmisch-Partenkirchen genießen. Auch ein weiter Blick über die Ammergauer Alpen oder die Walchenseeberge bis hinein in das weite Alpenvorland wird Euch sehr erfreuen.

Es gibt mehrere Varianten, den Gipfel des Wank zu erreichen. Sehr komfortabel führt eine Seilbahn bis kurz unterhalb des Gipfels. Natürlich lässt sich der Wank auch von der Talstation in einer knapp dreistündigen Wanderung bezwingen. (anstrengend)

Die dritte Variante schlage ich allen vor, die das Gipfelkreuz überwiegend mit Muskelkraft erreichen wollen.
Es gibt eine Mittelstation der Bergbahn. Von dort aus gibt es einen Aufstiegsweg, auf dem wir in ca. 1.45 Stunden etwa 605 Höhenmeter bis zum Gipfel des Wank überwinden.

Treffpunkt für unsere Wanderung ist der Parkplatz an der Talstation der Wankbahn.

Die Funklage des Wank am Alpenrand ist natürlich neben der kurzen Welle auch allerbestens für VHF / UHF geeignet. Es lohnt sich also, hier entsprechendes Equipment dabei zu haben.

SOTA Neueinsteiger finden bei den mitwandernden "Profis" sicher viele Tipps und Ratschläge.

Zu den Abläufen und einigen Regeln im SOTA Programm gibt es hier eine kleine Anleitung, geschrieben von Wolfgang, DL4MHA.

Es gibt in allernächster Nähe GMA Referenzen, welche ebenfalls leicht aktiviert werden können: Ameisberg, Roßwank und Eckenberg.


Natürlich ist es möglich und auch sinnvoll, Fahrgemeinschaften zu bilden. Ich übernehme dort gerne die Vermittlung.

Es gibt eine Einweisungsfrequenz während der gesamten Wanderung: 145.425 MHz

Gibt es Fragen ? Habe ich etwas vergessen ?
Ich bitte euch herzlich darum, euch bei mir unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. anzumelden. So habe ich schon mal eine Übersicht über die Anzahl der Teilnehmer.

Bitte an Wanderausrüstung wie stabiles Schuhwerk, Regen- und Wärmebekleidung und Verpflegung sowie ausreichend Getränke denken. Auf dem Gipfel lockt auch das Wank-Haus zur Einkehr.

Ich werde versuchen unsere Funkaktivität bekannt zu machen, um viele Jäger ans Funkgerät zu locken.

Vielleicht lässt sich eine Besichtigung des Amateurfunkrelais DMØGAP organisieren. Mit scharfem Auge sind die Antennen auf der kleinen Hütte zu erkennen.

altAuf eine schöne Bergwanderung in einer fröhlichen Gruppe bei allerbestem Wetter.

Und natürlich ist "weitersagen" erwünscht :-)

Frank, DJ2FR